Wir verwenden Cookies, um einen besseren Webservice zu ermöglichen. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. akzeptieren
  • Denkmalimmobilie Berlin
    Denkmalimmobilie Berlin
    Objektinformationen
    Informationen
    • Preise: ab 202.598 €
    • hohe DenkmalAbschreibung ca. 68%
    • Aufzug
    • Sport und Fitness auf dem hauseigenen Outdoor-Fitness-Court
    • Parkett
    • Bäder in Designlinie, modernste Haustechnik
    • alle Wohnungen mit Balkon oder Terrasse, Dachloggien
    • Mietpool m&oum…
    detaillierte Informationen >>
    details

    Daten
    Wohneinheiten: 24
    Sanierungsanteil: 68%
    Fertigstellung: 0217/2018
    Wohnflächen: 47m² - 98m²
    Kaufpreise: Detail folgt
  • Denkmalimmobilie Dresden
    Denkmalimmobilie Dresden
    Objektinformationen
    Informationen
    • Lofts und Eigentumswohnungen
    • Fußbodenheizung
    • Atrium
    • KfW Haus = KfW Fördermittel möglich
    • Bäder hoher Qualität
    • Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung
    • energieeffiziente Sanierung
    • Anspruchsvolle, individuelle Grundrisse
    • Pkw…
    detaillierte Informationen >>
    details

    Daten
    Wohneinheiten: 33
    Sanierungsanteil: 55%
    Fertigstellung: 2018/19
    Wohnflächen: 50m² - 110m²
    Kaufpreise: Detail folgt
 
 

Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Denkmalimmobilien Leipzig Lindenau
Denkmalimmobilien Leipzig Lindenau

Entlastung des Wohnungsmarktes nicht erkennbar

Ein attraktives Zuhause ist für 97 Prozent der Deutschen das zweitwichtigste Gut im Leben, gleich nach dem Wunsch nach Gesundheit. Wohnen ist laut Interhyp-Wohntraumstudie auch wichtiger als Erfolg im Beruf oder ein großer Freundeskreis.

Dabei stehen Lofts oder Villen nicht so hoch im Kurs, wie man denken würde. Vielmehr haben die meisten Immobilien-interessenten genau im Blick, wie teuer die eigenen vier Wände sein dürfen. Längst nicht jeder geforderte Preis wird auch gezahlt. Das mag auch ein Grund dafür sein, dass der Europace Preisindex für Eigentumswohnungen gefallen ist. Die Teilindizes für neue und bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser bleiben dagegen stabil. Der Preis von Neubauten steigt. Eine Investition auf dem deutschen Immobilienmarkt bleibt, begünstigt durch das anhaltend niedrige Zinsniveau, weiterhin attraktiv, was auch daran liegt, dass die derzeitige Nachfrage an Wohnimmobilien kaum gedeckt werden kann. Eine Wende des Marktes für Wohnungen sei nicht erkennbar, eher eine Marktberuhigung, erläutert Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG.